UkrReferat.com

: 75838
: 2016-12-03
7 10



$

'

 

:   

, , :

Freistaat Bayern ()
, ,
Word Doc
3131
467

 

:

 

"Freistaat Bayern"

 

Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Landern (in Klammern die

Hauptstadte): Baden-Wurttemberg (Stuttgart), Berlin, Bayern (Munchen),

Brandenburg (Potsdam), Bremen, Hamburg, Hessen (Wiesbaden),

Macklenburg-Vorpommern (Schwerin), Niedersachsen (Hannover),

Nordrhein-Westfalen (Dusseldorf), Rheinland-Pfalz (Mainz), Saarland

(Saarbrucken), Sachsen (Dresden), Sachsen-Anhalt (Magseburg),

Schleswig-Holstein (Kiel) una Thuringen (Erfurt).

 

Tradition in urwuchsiger Natur. Die historische Bezeichnung Freistaat

besagt, dass Bayern ein republikanischer, kein monarchischer Staat ist.

Das flachengrosste Land und seine zwolf Millionen Einwohner sind stolz

auf ihre Geschichte, die bis 6. Jahrhundert zuruckreicht. Nirgendwo

sonst in Deutschland wird das Brauchtum so selbstvarstendlich gepflegt

wie hier; man tragt die Landestracht nicht nur der grossen Volksfeste

wie zum Beispiel dem alljahrlichen Munchener Oktoberfest. Dem reichen

kulturhistorischen Erbe verdankt Bayern seine hohe touristische

Attraktivitat ebenso wie dem Reiz seiner beeindruckenden Naturschonheit.

Die Alpen mit der Zugspitze, dem mit 2962 m hochten Berg Deutschlands,

das Alpenforland mit seinemn zauberhaften Seen, wie Chiemsee und

Konigssee, der Bayerische Wald mit seinem Nationalpark, die Frankische

Alb, das Fichtelgebirge, der Steigerwald, der Spessartund viele weitere

Landstriche bieten dem Touristen unvergleichliche Anreize zum

Naturerlebnis und zur Erholung. Die Berge sind Wanderparadiese, die Seen

im Voralpenland und die neuen frankischen Stausee, die bei der Anlage

des Main-Donau-Kanals entstanden, laden zum Wassersport ein. Das Land

ist reich an ausgedehnten Parkanlagen, zum Beispiel dem Park Schonbusch

bei Aschaffenburg, dem Hofgarten in Ansbach oder dem Enflischen Garten

in Munchen, und an prachtigen Sclossern, an erster Stelle die Schlosser

des Marchenkonigs Ludwig II., Linderhof, Neuschwnstein und

Herrenchiemsee. Von beeindruckender Schoncheit sind auch die Residenzen

in Wurzburg und Bamberg sowie die Veste Coburg mit ihrem

Kupferstichkabinett.

 

Landwirtschaft und Industrie. Bis 1950 berwog in Bayern die

Landwirtschaft als Hauptwerbszweig. Aus dem agrarisch geprgten Land ist

in den folgenden Jahrzehnten ein modrner Industrie- und

Dienstleistungsstaat geworden. Bayern ist heute der Hightech-Standort

Nummer 1 in Deutschland. Der Freistaat ferfgt ber eine erstklassige

wisenschaftlich-wirtshaftlich-technische Kompetenz auf allen grossen

Zukunftsfeldern, angefangen von der Informations- und

Kommunikationstechnologie ber die Bio- und Gentechnologie bis zur

Medizintechnik. Grosse Teile, nicht nur das Alpenvorland, sind aber auch

heute noch von Land- und Forstwirtschaft geprgt. Das Bayerische Bier

(gebraut nach dem Reinheitsgebot von 1516) ist weltbekannt der Hopfen

dafr wir in Bayern selbst angebaut; frnkischer Wein wird von der

Kennern sehr geschtzt. Heute stammen etwa 35 % des

Bruttoinlandsproduktes aus dem produzirenden Gewerbe und weit ber die

-----> Page:

0 [1] [2]

ò