UkrReferat.com
найбільша колекція україномовних рефератів

Всього в базі: 75883
останнє поновлення: 2016-12-30
за 7 днів додано 0

Реферати на українській
Реферати на російській
Українські підручники

$ Робота на замовлення
Реклама на сайті
Зворотній зв'язок

 

ПОШУК:   

реферати, курсові, дипломні:

Українські рефератиРусские рефератыКниги
НазваAlbert Einstein (реферат)
Авторdimich
РозділІноземна мова, реферати англійською, німецькою
ФорматWord Doc
Тип документуРеферат
Продивилось2351
Скачало373
Опис
ЗАКАЧКА
Замовити оригінальну роботу

Реферат на тему:

 

Albert EINSTEIN 

 

"S' ist was dran, wenn auch noch keiner in eines

 

anderen Haut schluepfen konnte." Zitat Albert Einstein, 1947

 

 

 

Albert Einstein wurde am 14. Maerz 1879 als erstes Kind der juedischen

Eheleute Hermann und Pauline Einstein, geb. Koch, in Ulm geboren (Albert

Einstein in Ulm). Im Juni 1880 siedelte die Familie nach Muenchen ueber,

wo Hermann Einstein und sein Bruder Jakob die elektrotechnische Firma

Einstein & Cie. gruendeten. Am 18. November 1881 wurde Albert Einsteins

Schwester Maria - genannt Maja - geboren. Einsteins Kindheit verlief,

bis auf den fuer die Familie beunruhigenden Umstand, dass er erst sehr

spaet sprechen lernte, normal. Um ihn auf die Schule vorzubereiten,

erhielt er ab 1884 Privatunterricht, und im selben Jahr begann er auch

mit dem Violinunterricht. Ab 1885 besuchte er die oeffentliche

Volksschule in Muenchen und wechselte 1888 ins dortige

Luitpold-Gymnasium. Da ihm aber die Art des Unterrichts in den meisten

Faechern zuwider war und er Probleme mit dem Klassenlehrer hatte,

verliess er 1894 vorzeitig und ohne Abschluss das Gymnasium und folgte

seiner Familie nach Mailand, wo sie sich inzwischen niedergelassen

hatte.

 

Um an der Eidgenoessischen Polytechnischen Schule, der spaeteren ETH, in

Zuerich ein Studium absolvieren zu koennen, meldete sich Einstein im

Oktober 1895 zur Aufnahmepruefung an. Da aber einige seiner

Pruefungsleistungen nicht ausreichend waren, folgte er dem Rat des

dortigen Rektors und ging an die Kantonsschule in Aarau, um seine

Wissensluecken zu schliessen. Anfang Oktober 1896 erhielt er dort die

Matura und immatrikulierte sich kurze Zeit spaeter am Polytechnikum.

Studienziel war das Diplom eines Fachlehrers fuer Mathematik und Physik.

Einstein begnuegte sich damit, ein mittelmaessiger Student zu sein, und

beendete im Juli 1900 erfolgreich sein Studium mit der Diplompruefung.

Danach folgten erfolglose Bewerbungen um eine Assistentenstelle am

Polytechnikum und an anderen Universitaeten. Zwischenzeitlich bewarb

sich Einstein, nachdem er 1896 die deutsche Staatsangehoerigkeit

aufgegeben hatte, formell um die Schweizer Staatsbuergerschaft. Am 21.

Februar 1901 wurde er Schweizer Buerger.

 

Die Suche nach einer Anstellung ging weiter. Ab Mai 1901 bis Januar 1902

war er als Lehrer in Winterthur und Schaffhausen taetig. Danach zog

Einstein nach Bern. Um dort seinen Lebensunterhalt bestreiten zu

koennen, gab er Privatstunden in Mathematik und Physik. In diese Zeit

fiel auch die Gruendung der Berner "Akademie Olympia" durch Albert

Einstein, Maurice Solovine und Conrad Habicht. In den abendlichen

Akademiesitzungen wurden wissenschaftliche sowie philosophische Themen

diskutiert. Nach Einsteins Worten hat diese - Akademie - seinen

beruflichen Werdegang gefoerdert, und er ist ihr, auch als er schon in

den USA lebte, treugeblieben (Albert Einstein-Gesellschaft).

 

Im Januar 1902 wurde Lieserl, die Tochter von Einstein und Mileva Maric,

einer ehemaligen Kommilitonin, in Ungarn geboren. Dass Einstein ein

-----> Page:

0 [1] [2] [3] [4] [5]

ЗАМОВИТИ ОРИГІНАЛЬНУ РОБОТУ