UkrReferat.com
найбільша колекція україномовних рефератів

Всього в базі: 75883
останнє поновлення: 2016-12-30
за 7 днів додано 0

Реферати на українській
Реферати на російській
Українські підручники

$ Робота на замовлення
Реклама на сайті
Зворотній зв'язок

 

ПОШУК:   

реферати, курсові, дипломні:

Українські рефератиРусские рефератыКниги
НазваLudwig van Beethoven (реферат)
Авторdimich
РозділІноземна мова, реферати англійською, німецькою
ФорматWord Doc
Тип документуРеферат
Продивилось2994
Скачало332
Опис
ЗАКАЧКА
Замовити оригінальну роботу

Реферат на тему:

 

Ludwig van Beethoven

 

Beethoven in Bonn (1770-1792)

 

Herkunft und Kindheit

 

Sein Sohn Johann (1740-1792) war mit zwoelf Jahren Sopranist, nach dem

Stimmbruch Tenor in der Kapelle. Ausserdem spielte er Klavier und

Violine und konnte somit durch Unterrichten sein Gehalt aufbessern. Im

November 1767 heiratete er Maria Magdalena Leym, geborene Keverich, eine

einundzwanzigjaehrige Witwe. Im April 1769 wurde ihr erstes Kind

geboren, das aber nur sechs Tage am Leben blieb. Am 17. Dezember 1770

kam Ludwig van Beethoven in Bonn zur Welt.

 

Von seinen fuenf juengeren Geschwistern ueberlebten nur zwei die ersten

Lebensjahre, Caspar Anton Carl (1774-1815) und Nikolaus Johann

(1776-1848); sie standen Ludwig zeitlebens sehr nahe. Der Vater hatte

das aussergewoehnliche Talent seines Sohnes schon frueh erkannt; er

erteilte ihm Klavier- und Violinunterricht und versuchte, ihn nach dem

Beispiel Mozart als Wunderkind zu „vermarkten". Am 26. Maerz 1778

stellte er sein „Soehngen von sechs Jahren" erstmals dem Koelner

Publikum vor - Ludwig war ein Vierteljahr vorher sieben geworden. Auf

den fruehen Drucken ist sein Alter durchweg zwei Jahre juenger

angegeben.

 

Unterricht bei Christian Gottlob Neefe

 

1779 kam der Komponist und Organist Christian Gottlob Neefe (1748-1798)

als Hoforganist nach Bonn, und Ludwig wurde sein Schueler. Neben dem

Klavier- und Orgelspiel unterrichtete er ihn auch im Generalbassspiel

und in der Komposition und half ihm, seine ersten Werke zu

veroeffentlichen. Er stellte ihn als Hilfsorganist im Bonner

Hoforchester an, und auch am Cembalo vertrat Beethoven haeufig seinen

Lehrer.

 

 

Der 16jaehrige Beethoven

 

in Hoftracht (Silhouette)

 

Durch den Dienst bei sonn- und festtaeglichen Hochaemtern und die

Mitwirkung im Konzert und im Theater kam der junge Kuenstler mit der

Musik Haydns, Mozarts und mit Werken der Mannheimer und der Pariser

Komponisten in Beruehrung; sein Lehrer machte ihn mit der strengen

Kontrapunktik Johann Sebastian Bachs bekannt. Durch seine Kompositionen

und durch sein virtuoses Klavierspiel erregte Beethoven Aufsehen am

Bonner Hof; der Kurfuerst Maximilian Franz (1756-1801) zeigte grosses

Interesse an seinen Fortschritten. Im Fruehjahr 1787 gewaehrte er dem

Siebzehnjaehrigen Urlaub fuer eine Reise nach Wien, damit er sich bei

Mozart weiterbilde. Aus diesem Vorhaben wurde allerdings nichts, denn

nach vierzehntaegigem Wien-Aufenthalt wurde Beethoven durch die

Nachricht von der Erkrankung seiner Mutter nach Bonn zurueckgerufen.

Kurze Zeit nach seiner Rueckkehr, am 17. Juli 1787, starb die Mutter.

 

 

 

Orchestermusiker in Bonn

 

1789 wurde das neue Opernhaus in Bonn eroeffnet; mehrere Jahre hindurch

spielte Beethoven im Opernorchester die Bratsche. Auf dem Spielplan

standen neben Werken der beliebten Komponisten Giovanni Paisiello

(1741-1816) und Ignaz Umlauf (1746-1796) unter anderem auch Mozarts

Entfuehrung aus dem Serail, Le Nozze di Figaro und Don Giovanni.

 

Im November 1789 wurde Beethovens Vater aus dem Orchesterdienst in den

-----> Page:

0 [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

ЗАМОВИТИ ОРИГІНАЛЬНУ РОБОТУ