UkrReferat.com

: 75838
: 2016-12-03
7 10



$

'

 

:   

, , :

Ludwig van Beethoven ()
dimich
, ,
Word Doc
2861
323

:

 

Ludwig van Beethoven

 

Beethoven in Bonn (1770-1792)

 

Herkunft und Kindheit

 

Sein Sohn Johann (1740-1792) war mit zwoelf Jahren Sopranist, nach dem

Stimmbruch Tenor in der Kapelle. Ausserdem spielte er Klavier und

Violine und konnte somit durch Unterrichten sein Gehalt aufbessern. Im

November 1767 heiratete er Maria Magdalena Leym, geborene Keverich, eine

einundzwanzigjhrige Witwe. Im April 1769 wurde ihr erstes Kind geboren,

das aber nur sechs Tage am Leben blieb. Am 17. Dezember 1770 kam Ludwig

van Beethoven in Bonn zur Welt.

 

Von seinen fnf jngeren Geschwistern berlebten nur zwei die ersten

Lebensjahre, Caspar Anton Carl (1774-1815) und Nikolaus Johann

(1776-1848); sie standen Ludwig zeitlebens sehr nahe. Der Vater hatte

das auergewhnliche Talent seines Sohnes schon frh erkannt; er

erteilte ihm Klavier- und Violinunterricht und versuchte, ihn nach dem

Beispiel Mozart als Wunderkind zu vermarkten". Am 26. Mrz 1778 stellte

er sein Shngen von sechs Jahren" erstmals dem Klner Publikum vor -

Ludwig war ein Vierteljahr vorher sieben geworden. Auf den frhen

Drucken ist sein Alter durchweg zwei Jahre jnger angegeben.

 

Unterricht bei Christian Gottlob Neefe

 

1779 kam der Komponist und Organist Christian Gottlob Neefe (1748-1798)

als Hoforganist nach Bonn, und Ludwig wurde sein Schler. Neben dem

Klavier- und Orgelspiel unterrichtete er ihn auch im Generalbaspiel und

in der Komposition und half ihm, seine ersten Werke zu verffentlichen.

Er stellte ihn als Hilfsorganist im Bonner Hoforchester an, und auch am

Cembalo vertrat Beethoven hufig seinen Lehrer.

 

 

Der 16jhrige Beethoven

 

in Hoftracht (Silhouette)

 

Durch den Dienst bei sonn- und festtglichen Hochmtern und die

Mitwirkung im Konzert und im Theater kam der junge Knstler mit der

Musik Haydns, Mozarts und mit Werken der Mannheimer und der Pariser

Komponisten in Berhrung; sein Lehrer machte ihn mit der strengen

Kontrapunktik Johann Sebastian Bachs bekannt. Durch seine Kompositionen

und durch sein virtuoses Klavierspiel erregte Beethoven Aufsehen am

Bonner Hof; der Kurfrst Maximilian Franz (1756-1801) zeigte groes

Interesse an seinen Fortschritten. Im Frhjahr 1787 gewhrte er dem

Siebzehnjhrigen Urlaub fr eine Reise nach Wien, damit er sich bei

Mozart weiterbilde. Aus diesem Vorhaben wurde allerdings nichts, denn

nach vierzehntgigem Wien-Aufenthalt wurde Beethoven durch die Nachricht

von der Erkrankung seiner Mutter nach Bonn zurckgerufen. Kurze Zeit

nach seiner Rckkehr, am 17. Juli 1787, starb die Mutter.

 

 

Orchestermusiker in Bonn

 

1789 wurde das neue Opernhaus in Bonn erffnet; mehrere Jahre hindurch

spielte Beethoven im Opernorchester die Bratsche. Auf dem Spielplan

standen neben Werken der beliebten Komponisten Giovanni Paisiello

(1741-1816) und Ignaz Umlauf (1746-1796) unter anderem auch Mozarts

Entfhrung aus dem Serail, Le Nozze di Figaro und Don Giovanni.

 

Im November 1789 wurde Beethovens Vater aus dem Orchesterdienst in den

Ruhestand entlassen. Nach dem Tod der Mutter hatte er sich mehr und mehr

-----> Page:

0 [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

ò