UkrReferat.com

: 75843
: 2016-12-04
7 15



$

'

 

:   

, , :

Roald Amundsen Robert Falcon Scott ()
dimich
, ,
Word Doc
1870
240

:

 

Roald Amundsen Robert Falcon Scott

 

Die Suedpolexpeditionen von Scott und Amundsen gehoeren wohl zu den

dramatischsten Expeditionen die es je gab. Der Wettlauf zwischen dem

erfahrenden Norweger Roald Engelbrecht Gravning Amundsen ( *16.07.1872

verschollen seit 18.06.1928) und dem recht unerfahrenen impulsiven

Briten Cpt. Robert Falcon Scott ( *06.06.1868 t Ende Mrz 1912) hnelte

in sportlicher wie auch politischer Hinsicht einem eisernen Kampf.

Erstens war der geographische Sdpol noch nicht erreicht worden ( nur

ein Englnder namens Iren Ernest Shackelton nherte sich 1908 dem Sdpol

auf 155 km, musste aber wegen Nahrungsmangel und dem einbrechenden

arktischen Winter aufgeben ) , andererseits hat sich Norwegen kurz vor

der Expedition als unabhngig erklrt, und so wre eine Erstbegehung des

Sdpols ein groer Beitrag zum neu erworbenen Nationalstolz.

 

Wie schon gesagt war Amundsen ein sehr erfahrener Abenteurer, 1906

entdeckte er als Erster die Nordwestpassage. Im 16. Jahrhundert suchten

die Seemchte fieberhaft nach einem kurzen Seeweg zum Orient um sich

lange und ertragsarme Karawanen zu ersparen. Die dramatische Expedition

von Cpt. Sir John Franklin im Jahre 1845 war jedem Polarforscher als

abschreckendes Beispiel bekannt. Der sehr vaterlandstreue Admiral der

britischen Flotte plante die Nordwestpassage zu entdecken, dafr lie er

sich ein Bombardierschiff namens Erebus speziell fr seine Zwecke

umrsten. ( Erebus ist ein Begriff aus der griechischen Mythologie und

bedeutet soviel wie die Dunkelheit der Unterwelt). Das Schwesterschiff

mit dem eindrucksvollem Namen Terror, das schon vorher bei einer

Polarexpedition seine Tauglichkeit bewiesen hatte, nahm er als

Zweitschiff mit. In die Erebus lie sogar eine 15 Tonnen schwere

Lokomotive als zustzlichen Motor einbauen, und er nahm Nahrung fr drei

Jahre mit. Er brach am 19. Mai. 1845 auf. Als Franklin 1847 nicht

zurckkehrte, beschloss das britische Empire drei Rettungsexpeditionen

loszuschicken, die zuerst keinen Erfolg verbuchten. Im Jahre 1848 fanden

die Suchmannschaften die ersten Toten, Franklin hatte anscheinend seinen

Leuten befohlen zu versuchen sich bis zum Land durchzuschlagen, ohne

Erfolg.

 

Amundsen war der Erste der diese Passage fand, schon damals wurde er

bejubelt. Auf einer seiner spteren Expeditionen, auf der er den

magnetischen Nordpol erforschte, traf er das erste Mal auf seinen

knftigen Erzrivalen Captain Robert Falcon Scott. Die Beiden betrieben

gezwungenermaen ein Laboratorium gemeinsam um den Magnetischen Nordpol

zu erforschen. Das Haus in dem diese Forschungen betrieben worden sind

darf nur aus nicht-magnetischen Materialien bestehen. Zwei solcher

Huser wren sehr teuer gewesen und der Transport ist extrem schwierig,

also arbeiteten sie zusammen, jedoch ohne sich gegenseitig zu helfen.

Whrend seiner Nordwestpassagenexpedition photographierte er sehr viel,

denn nach der Expedition hatte er vor durch die Universitten zu ziehen

und seine Photos vorzufhren. Auf diese Weise finanzierte er seine neuen

-----> Page:

0 [1] [2] [3] [4] [5]

ò