UkrReferat.com

: 75883
: 2016-12-30
7 0



$

'

 

:   

, , :

Mittel des phraseologischen Ausdrucks ( )
Petya
, ,
Word Doc
1981
215

 

:

 

Mittel des phraseologischen Ausdrucks

 

 

 

Stilistische Klassifikation der Phraseologoschen Fuegungen.

 

Die Ausdrucksmoeglichkeiten der Phraseologismen.

 

Okasionelle phraseologische Wortverbindungen

 

 

Vom stilistischen Standpunkt aus unterscheidet man zwei grosse Gruppen

phraseologischer Fuegungen:

 

1. Phraseologische Fuegungen, die funktional differenziert sein koennen,

aber keine semantisch-expressive Stilfaerbung besitzen (sog. lixische

Einheiten).

 

2. Phraseologische Fuegungen verschiedenster semantisch-expressiver

Stilfaerbung, d.h. stehende Wortverbindungen, bei denen sich die

Verkehrsfunktion mit der Ausdrucksfunktion verbindet und diese sogar in

den Vordergrund rueckt (sog. expressive Phraseologie; Phraseologie im

eigentlichen Sinn des Wortes).

 

 

Dazwischen befindet sich noch ein Uebergangstyp, deren Vertreter teils

zur ersten, teils zur zweiten Gruppe stehenden Wortverbindungen

gehoeren.

 

Die erste Gruppe phraseologischer Fuegungen umfasst Aequivalente eines

Einzelwortes, nicht emotional, in woertlicher oder uebertragener

Bedeutung; im Vordergrund steht die nominative Funktion.

 

Hierher gehoeren folgende Untergruppen:

 

1. Substantivische oder verbale Wortverbindungen. Das sind meistens die

Fachausdruecke mit stilistischer Nullexpressivitaet, obwohl sie oft

starke funktionale Stilfaerbung haben.

 

Bilanz ziehen; ein Gesetz verabschieden; Bericht erstatten; zum Ausdruck

bringen.

 

Manche Fuegungen dieses Typs verlieren, weil sie im Sprachverkehr

intensiv verwendet werden, allmaehlich ihren fachlichen Charakter. Durch

die allgemeine Verbreitung wurde ihre funktionale Stilfaerbung

verwischt. Man kann hierher auch ehemalige Fachsausdruecke einreihen,

die heute schon funktional unbegrenzt geworden sind: dicke Milch, roter

Wein, wilde Rose.

 

2. Adverbiale genetivische Wortverbindungen:

 

gesenkten Hauptes; leichten Schrittes; stehenden

Fusses.

 

Derartige stehende Wortverbindungen koennen gleicherweise in saemtlichen

Stilen verwendet werden.

 

3. Verbale Wortverbindungen; bestehend aus einem abstrakten

Substantiv und einem Verb oder Hilfsverb. Allerdings gehoert nur ein

Teil dieses grammatisch-strukturellen Typs seiner stilistischer

Charakteristik nach in die Gruppe der lexischen Einheiten, die

nichtexpressieve Fuegungen:

 

Aufsehen machen (erregen), Angst( Hunger, Sehnsucht) bekommen; in

Erfuellung gehen; Nutzen bringen.

 

Zur expressiven Phraseologie gehoeren stehende Verbindungen, die

 

einen Einzelbegriff ausdruecken (Idiome, Zwillingsformeln);

 

einen abgeschlossenen Gedanken in Satzform mitteilen ( Sprichwoerter,

Aphorismen, Sentenzen, Losungen;

 

eine Mittelstellung zwischen den beiden Typen einnehmen ( stehende

Vergleiche).

 

Hier treten Emotionalitaet, Expressivitaet, Ueberzeugungskraft in der

Vordergrund.

 

Unter den Idiomen meinen wir stehende Verbindungen, die einen

Einzelbegriff ausdruecken, in der Regel stark expressiv und bildhaft.

-----> Page:

0 [1] [2] [3]

ò