UkrReferat.com

: 75843
: 2016-12-04
7 10



$

'

 

:   

, , :

Deutschland ()
Petya
, ,
Word Doc
5988
591

 

:

 

Deutschland

 

 

Flagge

 

Wappen

 

?= 100ct)

 

Gruendung 18.Januar 1871: Deutsches Reich

 

23.Mai 1949: Bundesrepublik Deutschland (Grundgesetz)

 

(siehe auch Kapitel Staatsgruendung)

 

Nationalhymne Deutschlandlied (dritte Strophe)

 

Nationalfeiertag 3.Oktober (Tag der Deutschen Einheit)

 

Zeitzone UTC+1 MEZ

 

Deutschland ist ein Staat in Mitteleuropa. Als Bundesstaat wird die

Bundesrepublik Deutschland aus den 16 deutschen Lndern gebildet und

stellt die jngste Ausprgung des deutschen Nationalstaates dar. Die

Lnder gliedern sich gem dem Verfassungsprinzip der kommunalen

Selbstverwaltung in kommunale Gebietskrperschaften.

 

Bundeshauptstadt ist Berlin. Gem ihrer Verfassung versteht die

Bundesrepublik sich als soziale, rechtsstaatliche und fderale

Demokratie. Sie ist Grndungsmitglied der Europischen Union und mit

ber 82 Millionen Einwohnern deren bevlkerungsreichstes Land. Ferner

ist Deutschland unter anderem Mitglied der Vereinten Nationen, der OECD,

der NATO, der OSZE und der Gruppe der Acht (G8). Gemessen am

Bruttoinlandsprodukt ist Deutschland die drittgrte Volkswirtschaft der

Welt, nach den Vereinigten Staaten und Japan.

 

Gesellschaft

 

In Deutschland ist die rechtliche Gleichstellung der Geschlechter

weitgehend verwirklicht. Auch bietet Deutschland seinen Bewohnern

vergleichsweise umfangreiche rechtliche Ansprche auf soziale

Absicherung. Fr Arbeitnehmer besteht eine Pflichtmitgliedschaft in der

Sozialversicherung, die aus fnf sogenannten Sulen besteht:

Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung,

Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung. Diese soziale

Grundsicherung wird grundstzlich durch Beitrge der Versicherten

finanziert, die Defizite allerdings durch Steuergelder ausgeglichen.

 

Ungeachtet dieser sozialrechtlichen Ansprche lebten in Deutschland 2003

etwa 15 Prozent der Kinder bis 15 Jahre und mehr als 19 Prozent der

Jugendlichen zwischen 16 und 24 Jahren unterhalb der Armutsgrenze, wobei

die Armut von Kindern in Deutschland nach UN-Angaben strker wchst als

in den meisten anderen Industrielndern. Auch die Zahl der funktionalen

Analphabeten liegt in Deutschland noch immer, je nach

Abgrenzungsmethode, zwischen etwa 6,5 Prozent und mehr als 11 Prozent

der erwachsenen Bevlkerung.

 

Die Geschichte der Sozialversicherung beginnt im Kaiserreich. Sptere

Regierungen haben sie nach und nach erweitert und um zustzliche soziale

Transferleistungen ergnzt, wodurch heute ein groer Teil des

Staatshaushaltes fr Soziales verwendet wird.

 

Das deutsche Gesundheitswesen gehrt zu den hchst entwickelten der

Welt, was sich in der international sehr niedrigen Rate der

Kindersterblichkeit, der hohen durchschnittlichen Lebenserwartung sowie

dem hohen Prozentsatz erfolgreicher Operationen zeigt.

 

Deutschland verfgt ber ein umlagenfinanziertes Rentensystem. Dies

bedeutet, dass die jeweils arbeitende Bevlkerung durch ihre Beitrge

die Zahlungen an die Rentner finanziert. Die derzeit niedrige

Geburtenrate sowie die hohe Arbeitslosigkeit stellen ein Problem fr

-----> Page:

0 [1] [2] [3] [4] [5]

ò