UkrReferat.com

: 75843
: 2016-12-04
7 10



$

'

 

:   

, , :

Madonna (a a)
Petya
, ,
Word Doc
1418
276

Madonna (a a)

 

Madonnas Grosseltern vaeterlicherseits wanderten von Italien nach

Amerika aus. Ihre Mutter, die Frankokanadierin Madonna Louise Fortin,

starb am 1. Dezember 1963 im Alter von dreissig Jahren an Brustkrebs,

als Madonna fuenf Jahre alt war. Der Vater, Silvio Ciccone, ein

ehemaliger Automechaniker und heute Teilhaber des Ciccone-Weinguts,

heiratete Madonnas Mutter 1955 und spter Joan Gustafson, die

Haushlterin der Familie. Madonna ist das dritte von sechs Kindern aus

erster Ehe. Ciccone und Gustafson haben zwei gemeinsame Kinder.

 

Im Jahr 1967 nahm Madonna den Namen Veronica (nach der Heiligen

Veronika) im Rahmen ihrer Firmung als dritten Vornamen an. Gebrtig

heit sie Madonna Louise Ciccone.

 

Seit 2008 [Bearbeiten]

 

Ende Januar 2008 verffentlichte das US-Magazin Forbes die Liste der

bestverdienenden Musikerinnen von Juni 2006 bis Juni 2007. Madonna

belegt mit weitem Vorsprung den 1. Platz mit Einnahmen von 72 Millionen

Dollar (etwa 49 Millionen Euro). Das Geld stammt hauptschlich aus der

am 10. Februar 2008 mit einem Grammy ausgezeichneten Confessions Tour,

aus Plattenverkufen und Werbevertrgen (H&M).

 

Madonna stellte am 13. Februar 2008 ihren Film Filth And Wisdom auf der

58. Berlinale offiziell als ihr Regiedebt vor. Madonna erschien mit

ihrer Filmcrew persnlich in Berlin, wo ihr Auftreten zur absoluten

Mediensensation avancierte. Ursprnglich war der Film als Kurzfilm

geplant. Der Film nahm nicht am Wettbewerb teil, sondern diente der

Urauffhrung. Ob Madonnas Film in den weltweiten Kinos zu sehen sein

wird, ist noch nicht bekannt. Madonna zieht eine Verffentlichung von

Filth And Wisdom per Internet in Erwgung. Filth And Wisdom handelt von

einem russischen Immigranten namens A. K. (Eugene Htz), der seinen

Traum, ein groer Musiker mit seiner Band Gogol Bordello zu werden,

verwirklichen will und deshalb versucht, sich mit zahllosen Jobs in

London ber Wasser zu halten. Er lebt mit zwei jungen Frauen zusammen,

die ein hnliches Ziel verfolgen und durch den Schmutz (engl.: filth)

gehen mssen, um zur Weisheit (wisdom) zu gelangen. Die Kritiker lobten

Madonnas Mut und die Charaktere des Films und fassten den Film bis auf

einige Ausnahmen anerkennend auf. Am 14. Oktober 2008 stellte Madonna

ihren Film auch in New York offiziell vor.

 

Am 10. Mrz 2008 wurde Madonna in die Rock and Roll Hall of Fame

aufgenommen. Die Zeremonie fand im New Yorker Waldorf-Astoria-Hotel

statt.

 

Am 21. Mai 2008 stellte Madonna bei den 61. Internationalen

Filmfestspielen von Cannes ihren Dokumentarfilm ber Malawi, mit dem

Titel I Am Because We Are vor. Sie fungierte als ausfhrende Produzentin

und wird den Film selbst kommentieren, Regie fhrte Nathan Rissman. Die

Dokumentation wurde von Madonna am 24. April 2008 bereits beim Tribeca

Film Festival in New York vorgestellt. Auerdem nahm Madonna im August

2008 auch an der Premiere des Films in Traverse City in Michigan/USA

teil, ein inzwischen bekanntes Filmfestival, welches von Michael Moore

-----> Page:

0 [1] [2]

ò